Elektrischer Lattenrost auf Rezept

Wenn eine Person, auf jemanden angewiesen ist, der sie pflegt, braucht diese Pflegeperson alle Hilfe, die sie nur bekommen kann. Meistens handelt es sich bei der pflegenden Person um eine einzige. Daher ist es unerlässlich dieser Person, die Pflege so einfach wie möglich zu machen. Beim Pflegen kommt es auf viele unterschiedliche Faktoren an. So wird nicht nur die Grundreinigung als Pflege beschrieben, sondern auch eine Physiotherapie und vieles mehr. Menschen, die älter werden oder durch eine Krankheit an ihr Bett gefesselt sind, werden einen elektrischen Lattenrost sehr zu schätzen wissen. Da diese Lattenroste aber nicht günstig sind, stellt sich folgende Frage:

Elektrischer Lattenrost auf Rezept möglich?

Zum einen gehen viele Menschen davon aus, dass eine Pflegestufe vorhanden sein muss um einen elektrischen Lattenrost zu bekommen. Ein elektrischer Lattenrost auf Rezept ist aber durchaus ohne Pflegestufe möglich. In manchen Fällen werden die Pflegestufen nur sehr schwer erteilt. Viele Menschen benötigen diese Pflegestufen und wer schon einmal einen solchen Antrag ausgefüllt hat, wird wissen worum es hier geht. Ein elektrischer Lattenrost auf Rezept bedeutet, dass der Hausarzt eine Verordnung ausfüllt. Diese Verordnung geht nun zunächst an die Krankenkasse. Dies sollte die Pflegeperson erledigen. Natürlich gibt es zahlreiche Berater, die helfen, einen solchen Lattenrost auch wirklich zu bekommen. Der Lattenrost kann bei vielen Patienten unerlässlich sein. So kann er nicht nur der Pflegeperson hilfreich sein, sondern ist vor allem eine große Stütze für die Person, die eben pflegt.

Elektrischer Lattenrost auf Rezept anfordern?

Ein elektrischer Lattenrost auf Rezept kann im Sanitätshaus angefordert werden. Meistens ist es so, dass man von dort aus alle Möglichkeiten zur Wartung des Lattenrostes in Anspruch nehmen kann. Die pflegende Person muss sich somit keinerlei Gedanken darüber machen, was passiert, wenn der Lattenrost einen Defekt aufweist. Ein Service Techniker wird dann den Lattenrost reparieren und gegebenenfalls austauschen. Der Pfleger ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Nun muss das Rezept auf jeden Fall vorhanden sein. Dann besteht die Möglichkeit bei der Krankenkasse nachzufragen, ob die Kosten übernommen werden. Die Pflegeperson kann dann Kontakt mit dem Sanitätshaus aufnehmen. Gut ist bei solchen Lattenrosten, dass sie meistens in das vorhandene Bettgestell hinein passen. Die Person, die gepflegt werden muss, kann dann höhentechnisch auf ein gutes Pflegemaß gebracht werden.

Elektrischer Lattenrost bei Pflegebedürftigen

Es ist ohnehin schon schlimm, im Bett zu liegen, dann spielt es eine große Rolle ob ein elektrischer Lattenrost auf Rezeptmöglich ist. Wer nun diese Tatsache in Betracht zieht, hat einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die zu pflegende Person wird dadurch ihren Alltag viel besser genießen können und ist sogar etwas entlastet. Wenn ein Pflegedienst involviert ist, hat jeder auch gleich einen guten Ansprechpartner. Meistens sind es aber die Angehörigen, die jemanden pflegen. Dabei sollte auf keinen Fall Überforderung aufkommen. Denn so ist die ordentliche Pflege nicht mehr gewährleistet. Ein elektrischer Lattenrost auf Rezept ist sehr einfach zu erhalten. Man muss nichts zuzahlen oder sonstige Leistungen erbringen. Daher sollte das keine Hürde sein. Man muss sich lediglich trauen, nachzufragen.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.